Review: Wenn Ich Bleibe von Gayle Forman

Mittwoch, 4. Dezember 2013

Wenn ich bleibe von Gayle Forman
Original titel: If I Stay
Verlag: Blanvalet
Seiten:
272 Seiten (Hardcover)
Buchreihe: Ja, 1 von 2
Erscheinungsdatum: 4 Januar 2010
 

   Mia muss sich entscheiden: Soll sie bei ihrem Freund Adam und ihrer Familie bleiben – oder ihrer großen Liebe zur Musik folgen und mit ihrem Cello nach New York gehen? Was, wenn sie Adam dadurch verliert?
   Und dann ist von einer Sekunde auf die andere nichts mehr, wie es war: Auf eisglatter Fahrbahn rast ein Lkw in das Auto, in dem Mia sitzt. Mit ihrer Familie. Sie verliert alles und steht vor der einzigen Entscheidung des Lebens: Bleiben oder gehen?
   „Wenn ich bleibe” ist ein außergewöhnliches, ein berührendes Buch über die Liebe, über Freunde, Familie und das Leben. Es gibt wenige Bücher, die man nie vergisst. Dieses ist eines! Unsentimental, bewegend, tröstlich und wunderbar weise. (goodreads)

   Überraschung, kein dystopischer Roman sondern mal etwas was im hier und heute spielt. 
    Auf dieses Buch bin ich schon vor längerem gestoßen (ich fand das Cover so schön) und dann, dank einer Abstimmung, wurde Wenn ich bleibe zum Buch des Monats November, in einer der Gruppen in denen ich bin auf GoodReads, gewählt. Vor 2 Tagen überkam mich dann eine eigenartige Lust ein trauriges Buch zu lesen und so stieß ich dann erneut auf Wenn ich bleibe und las es dann in weniger als 30 Stunden.
   Nun gut, die von mir erhofften extrem emotionalen Momente blieben leider aus, vielleicht bin ich auch einfach schon an einen höheren Standard von herzzerreißenden Szenen gewöhnt (*hust* The Fault in Our Stars *hust*) und musste dadurch nicht weinen. 
   Die Geschichte, die in Wenn ich bleibe erzählt wird ist einfach und simple. Die Haupt Story spielt in einem Zeitraum von wenigen Tagen, jedoch wird vieles aus der Vergangenheit erzählt, Erinnerungen der Protagonistin Mia. Was mich sehr freute war das alles aus Mias perspektive geschrieben war und nicht aus der Sicht eines Erzählers (dritte Person) da ich zugeben muss das ich es bevorzuge wenn Bücher in der ersten Person geschrieben sind da es mir dadurch einfacher fällt eine Verbindung zum buch aufzubauen. Wobei natürlich jedem das seine.
   Die Charaktere in Wenn ich bleibe sind überzeugent auch wenn natürlich ein paar Dinge etwas unwahrscheinlich sind, aber so was gehört nun mal dazu. Mia war ein sehr schöner Charakter. Das normale, unscheinbare Mädchen das Musik liebt, Cello spielt und gerne aufs Julliard gehen würde. Im Kontrast dazu steht ihr Freund Adam eher auf der anderen Seite des Spektrums: cooler Rocker der in einer langsam immer bekannter werdenden Band spielt.
   Auch Mias Eltern scheinen das komplette Gegenteil von ihr zu sein und doch finde ich das sie eine glaubhaft rüberkommende Familie darstellen. Mia's beste Freundin Kim tat mir etwas leid, nicht nur weil ihre beste Freundin zwischen Leben und Tod schwebt, aber auch wegen ihrer Beziehung zu ihrer Mutter (zumindest dem was wir als Leser erzählt bekommen).
   Etwas was mich jedoch gestört hat waren die ständigen Sprünge in die Vergangenheit die manchmal einfach viel zu lang waren oder irgendwie nicht wirklich relevant zu sein schienen. Auch konnte ich nicht immer ganz nachvollziehen warum Adam Mia eigentlich so sehr liebt, auch wenn ich die Beziehung zwischen den beiden sehr süß fand.
   Alles in allem ist Wenn ich bleibe ein angenehmes, jedoch nicht zu langes Buch (sagt jemand dessen eigenes Buch auch nicht wirklich lang ist). Leider haben mir ein bisschen die traurigen, herzzerreisenden Momente gefehlt auf die ich gehofft hatte. Ich würde gerne den zweiten Teil lesen, Lovesong (wer hat diesen Titel den bitte übersetzt? Da gefällt mir der original Titel Where She Went doch viel besser), aber nicht weil mich die Geschichte so sehr in ihren Bann gezogen hat sondern eher um zu sehen was passieren wird, besonders da wohl der zweite Teil aus seine perspektive geschrieben ist. Im Grunde genommen fehlte Wenn ich bleibe dieses gewisse klitze kleine etwas, auch wenn ich nicht genau sagen kann was dieses etwas ist.

  Meine Bewertung: 4/5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten