Review: Lick von Kylie Scott

Samstag, 3. August 2013

Lick von Kylie Scott
Verlag: 
Momentum
Seiten:
286 Seiten (Paperback)

Sprache: Englisch (Das Buch ist zur zeit noch nicht auf Deutsch erschienen)
Buchreihe:
Ja, Teil 1 von (?)
Erscheinungsdatum: 1.Juli 2013 


   Waking up in Vegas was never meant to be like this.
   Evelyn Thomas’s plans for celebrating her twenty-first birthday in Las Vegas were big. Huge. But she sure as hell never meant to wake up on the bathroom floor with a hangover to rival the black plague, a very attractive half-naked tattooed man, and a diamond on her finger large enough to scare King Kong. Now if she could just remember how it all happened.

   One thing is for certain, being married to rock and roll’s favourite son is sure to be a wild ride. (goodreads) 




"Ich wollte ihn töten. Ihn mit dem überteuerten Tanga. Ein Passender Tod für einen Rockstar." [Ich habe mir die Freiheit genommen dieses nette Zitat für euch zu übersetzen.]

   Ich sollte diese Review wahrscheinlich damit beginnen das ich euch auf zwei Dinge hinweisen:
1) wie auch schon die Zusammenfassung zeigt, dieses Buch bisher nur auf Englisch erhältlich ist. Ich weiß leider nicht ob es irgendwann auf Deutsch übersetzt werden wird, tut mir leid.
2) Das Buch ist ein Buch für Erwachsene.


   Hatte nicht so ziemlich jedes Mädchen wenigstens für einen Moment mal den Traum sich einen Rockstar zu angeln? Ja wahrscheinlich, zumindest weiß ich von mir selbst dass ich auch mal diese Phase hatte. Jedenfalls, hat sich Autorin Kylie Scott genau diesen Traum zum Thema ihres Buches gemacht, und auch aus der Tatsache das saufen in Las Vegas nicht unbedingt immer die schlauste Idee ist, wie wir auch schon aus der Hangover Trilogie gelernt haben. Evelyn ist mit ihrer besten Freundin Lauren in Vegas um Evelyns 21. Geburtstag zu feiern, ein paar Drinks zu viel und Schwups ist sie am nächsten Morgen auch schon mit dem heißen Rock Gott, dessen Name ich euch nicht verraten werde.
   Die Charaktere sind sehr schön ausgearbeitet, verschiedene Persönlichkeiten knallen auf einander was das Buch sehr charmant und unterhaltsam macht.
   Eine Thematik die auch sehr schön in dem Buch dargestellt wird ist jene das ein Leben als Star mit allen Extras die solch ein Leben mit sich bringt, besonders als Rockstar, all die Partys, der Alkohol, die Drogen und die Frauen, all das man ja toll und spaßig sein, aber sehen wir der Wahrheit ins Auge: ein solches leben führt unausweichlich dazu das man den Bezug zur Realität verliert und sich irgendwann nach einem Stück Normalität sehnt, man Menschen die einen wie einen Normalo betrachten würden und nicht nur den Star sehen würden.


   „Die Wahrheit ist, ich glaube ich bin bereit ein wenig vom Gas zu gehen, mehr Zeit zu Hause zu verbringen.[…] Die Partys werden nach einer Zeit langweilig. Die ganze verdammte Zeit Leute um sich zu haben.“

   Wie sehr ich auch dieses Buch mag, da es mich des Öfteren zum Lachen und schmunzeln gebracht hab, muss ich natürlich sagen das die Geschichte total unwahrscheinlich, und auf eine Art und weiße, auch naiv ist. Ich meine wer glaubt schon wirklich daran das sich der heißeste Rockstar Amerikas ausgerechnet ist ein etwas molligeres, total gewöhnliches Mädchen verlieben würde, und zwar im Laufe einer einzigen Nacht und sie dann auch noch heiraten würde? Keiner, richtig. Wobei wir wissen ja alle, das wen alle Bücher nur reelle Geschichten endhalten würde, wäre das auch nicht so das Gelbe vom Ei, oder? Bücher sind da um zu träumen und zu begeistern, selbst wenn es irreal ist unwahrscheinlich ist was im Buch passiert.
 
   Ich fand das Buch ausgesprochen unterhaltsam, es war keine anspruchsvolle Geschichte sondern eher so was Nettes für zwischendurch. Wobei ich sagen muss dass ich das Buch in weniger als 24 Stunden gelesen hatte weil ich stets wissen wollte wie es weiter geht und das Buch einfach Spaß gemacht hat.
   Daher empfehle ich dieses Buch allen die etwas Leichtes und unterhaltsames lesen wollen, und natürlich englisch können (und über 18 sind).

   „Ich glaube ich hab mich in deine Dusche verliebt“
   „Du betrügst mich mit der Dusche? Verdammt, Evelyn, das ist echt hart.“


                  Meine Bewertung: 4/5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten